1430         * 525 *       1955

Jahre

Grußwort zum Festakt

 


525 Jahre

St. Antonius-Schützenbruderschaft Niederkrüchten

Zum Schutze unseres christlichen Glaubens, 
zur Wahrung alter 
Sitten und Gebräuche, 
ein Bekenntnis zur angestammten Heimat, 

das waren die Motive, die im Mittelalter die Männer unseres Ortes zusammenriefen und zur Gründung unserer Schützenbruderschaft führten.

Diese drei Motive sind es auch im Wandel der 
Jahrhunderte geblieben, die immer wieder unsere Schützen auf den Plan riefen. 

Große Wirren in der Geschichte unseres Volkes 
bestimmten auch immer das Geschehen in der Bruderschaft, doch alle äußerlich einwirkenden Kräfte vermochten es nicht, ihre Grundfeste zu erschüttern und nach jedem Sturm erstrahlten Kraft und Glanz echt männlichen Zusammenstehens.

In Treue zur 
Heimat und echt christlicher Gesinnung im Herzen, standen auch unsere Schützen stets in vorderster Reihe, wenn das Vaterland zum Kampfe rief. Blutige Kriege forderten immer wieder Einsatz und Opfer. 

Aber über alle Jahrhunderte hinweg und jeder Gene
ration voran wehte das Banner unserer Brüderlichkeit. Die Fahne der St.-Antonius-Schützen weist auch unsere Jugend auf ihren Platz für

Glaube, Sitte und Heimat!

Niederkrüchten, 18. Juni 195