Antonius-Schützen auf Ehrenbesuch in Glonn

 

 

Niederkrüchten / Glonn. Während sich bei uns die Schützenfest aneinander reihen fuhr die St. Antonius Schützenbruderschaft Niederkrüchten mit einer Delegation ins oberbayrische Glonn.

 

Präsident Willy Randerath jun. begleitet von seiner Gattin Biggi und drei "Fahnenoffizieren", Kalle Wassong, Wolfgang Pape und Jürgen Lankes, gaben dem dortigen Sportverein, ASV Glonn, zu dem die Bruderschaft eine schon langjährige Freundschaft pflegt, die Ehre zu den Feierlichkeiten des 60-jährigen Vereinsjubiläums.

 

Ein Freundeskreis aus dem bayrischen Sportverein besucht schon viele Jahre die Schützenfeste der Antonius-Schützen und bereichert diese mit einem Ehrenzug in der ortsüblichen Tracht. Im vergangenen Jahr ? zum 575-jährigen Vereinsjubiläum der Bruderschaft ? war sogar die Musik- und Trachtenkapelle ?Glonner Musi? mit von der Partie.

 

Im Gegenzug besuchen die Niederkrüchtener Schützen bereits über Jahre das Glonner Dorffest. In diesem Jahr war der Anlaß des Vereinsjubiläums Grund für einen besonderen Besuch.

 

 

Am Freitag, dem 13. Juli 2007 machte man sich bereits früh mit dem Auto auf die Reise nach Oberbayern, um am Nachmittag von der Vorstandschaft des ASV herzlich in Empfang genommen zu werden. Nach einer gemeinsamen Kaffeetafel im Garten von Hansi und Sandra Strassmeier besuchte man den örtlichen Friedhof, um dem langjährigen Freund und letzten ersten Vorsitzenden des ASV, dem im Herbst des letzten Jahres plötzlich verstorbenen Eckhard "Eckes" Walgenbach, an seinem Grab die Ehre zu erweisen.

 

 

Am Abend dann der große Jubiläumsfestakt im Bürgersaal ? zu dem Präsident Willy Randerath jun. im Rahmen einer Festrede als Erinnerungsgeschenk eine Urkunde mit einer Bronzeplakette des Heiligen Antonius überreichte. Man wurde gut umsorgt und köstlich bewirtet - auch mit einem großen Buffet zur Mitte des Festaktes.

 

 

Am Samstag unternahm man organisiert von den Glonner Freunden eine Bergtour ins nahe Alpenvorland und bestieg die Kampenwand bei Aschau. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen weit über 30° C im Tal genossen alle den erfrischenden Gipfelwind. Eine zünftige Jause in einer Almhütte gehörte natürlich auch dazu.

 

 

Am Abend feierte man zünftig mit den Glonner Freunden auf dem Dorfplatz im Schatten von Kirche und Rathaus beim Nacht-Flohmarkt.

 

Höhepunkt des Festes war der feierliche Festgottesdienst am Sonntag in der Pfarrkirche in Glonn. Hier nahmen die Antonius-Schützen mit vielen anderen Fahnenabordnungen der anderen Glonner und Gastvereine teil und bildete beim anschließenden Festumzug das Ehrengeleit für die Vorstandschaft und Ehrengäste der Jubiläumsfeier.

 

 

 

Markus Walgenbach, des das Kommando über den Festzug hatte, hat es sich nicht nehmen lassen unsere Fahnenabordnung mit dem Präsentiermarsch - den die Glonner Musi aufgrund ihres Schützenfestbesuches 2006 ja nun im Fundus hat - ins Vereinsheim hineinpräsentieren zu lassen. Ein Schauspiel, was bei den Glonnern sehr ungewöhnlich ist und für Staunen und Gesprächsstoff sorgte.

 

 

Unser Brudermeister trug zu diesem Anlaß erstmalig ein von ihm gestiftetes "Brudermeister-Schulterband", welches nun bei besonderen Anlässen getragen werden soll.

 

Wie in Bayern nicht anders zu erwarten gab es im Anschluß am Vereinsheim bei einem Frühschoppen zünftige Speisen und Getränke (in großen Gläsern versteht sich) ? das ganze musikalisch untermalt von der ?Glonner Musi?.

 

 

 

Am mittleren Nachmittag traten die Niederkrüchtener wieder die Heimreise an. Im Gepäck wieder einmal viele schöne Erinnerungen und Grüße. Besonders richtete auch Glonn´s Bürgermeister Martin Esterl viele Grüße aus der Ferne an seinen Amtskollegen Herbert Winzen vom ?schönsten Dorf Oberbayerns? in der Hoffnung, ihn in Zukunft vielleicht auch einmal dort persönlich begrüßen zu dürfen.

 

 

Die Niederkrüchtener hoffen natürlich wieder auf den fast schon traditionellen Besuch einer Abordnung aus Glonn zum nächsten Schützenfest 2008.

 

Doch auch darüber hinaus wachsen die Verbindungen zu dem schönen Örtchen und den liebenswerten Menschen dort ? bereits im Oktober wird der Kirchenchor St. Bartholomäus Niederkrüchten zum Abschluß seiner diesjährigen Konzertreise nach Salzburg in Glonn Station machen, dort einen Gottesdienst musikalisch gestalten und im Vereinsheim des ASV einen gemütlichen Abend mit neune und alten Freunden feiern.

 

 

Hier ein Link zur Jubiläumsinfo mit vielen Bildern beim ASV